Mikro031 Mit brauenden Hunden ins Casino?

Liebe Hörerinnen,
Liebe Hörer,

die Mikroökonomen sind ein unabhängiger Podcast über Wirtschaft, der, wenn die Zeit vorhanden ist, bemüht ist die Themen auszurecherchieren. Wir wollen keine Werbung machen und dauerhaft ein unabhängiges Informationsangebot aufbauen, dass die Dinge anders macht. Möglich wird dies erst durch Euch. Vielen Dank dafür!

Unterstützung

Marco fragt das ZDF

Was denn wohl die Anfragen der besorgten bis wütenden Bürger das ZDF wohl kosten mögen?

Inflationsdesaster …

Kaum taucht das Inflationsgespenst schemenhaft wieder auf, muss man sie anrufen: Die Inflationsghostbuster! (oder man bleibt einfach cool …; unser Tipp!)

Auch das Makronom-Magazin macht sich etwas lustig:Makronom: Die Inflations-Ghostbuster sind zurück

Brexometer

FT: Running commentary on the pound: presenting the ‘Brexometer’ (leider nur ein Link hinter der Paywall …)

FT Alphaville (registration required, aber kostenlos): This exists

Der chinesische Elefant

Auch China verbietet Ende 2017 Elfenbeinhandel NYT: China Joins the Fight to Save Elephants

Thailand "wäscht" illegales Elfenbein WWF: Elfenbeinhandel in Asien

Geparden ebenfalls stark bedroht Zeit: Der schnellste Jäger der Erde droht auszusterben

Brewdog

Craftbrauerei Brewdog – Roulette für Anleger

Die Aktien sollten übrigens 47,50$ kosten, nicht 17$ (oder so), wie ich es im Kopf hatte.

Brewdog Homepage

Die 215 Brewdog Rezepte

Feedback – Korrekturen Bitcoin

Zu Mikro030

a) Ergänzung: Das hohe Bitcoin-Handelsvolumen in China gilt in der Community als Fake-Volumen, wir verstehen allerdings nicht genau, warum dieses Volumen entsteht (Arbitrage?)

b) Korrektur: Von der Angebotsseite her gibt es keinen Regelmechanismus im Bitcoin-Algrothmus, der versucht, steigende Preise durch steigendes Angebot auszugleichen (ich sage einmal "Geldzufluss, wie ihn die Bitcoins in den letzten Monaten erlebt haben, wird über die Nachfrageseite nie ausgeglichen werden." Gemeint ist natürlich "Angebotsseite" und genau gemeint ist "durch mehr und schneller erzeugte neue Bitcoins").

c) Ergänzung: Starke Kursschwanken bei Bitcoins sind für den Händler kein Problem, weil Händler über Dienstleister eigentlich nie Bitcoins annehmen, sondern der Dienstleister die Bitcoins sofort wieder als "normale" Währung wie den Euro gut schreiben.

d) Ich schweife ab: (Derivate-)Clearinghaus DTCC will auf Blockchain-Technologie setzen … Inside-it: Blockchain soll der Wall Street Kosten im Derivate-Handel sparen

Bier

Marco: Fuller's Vintage Ale 2016

Ich passe …

FAZ Bog Reinheitsgebot: Klares Bier verdirbt das Reinheitsgebot

Pick

Ulrich: FG032 Hochschule und Zivilgesellschaft. Interessant, wie der BWL-Lehrstuhl die Theorie im Studium und die Praxis "Obdachlosenzeitung" aufeinanderprallen lässt.

Marco: Wikipedia: Walter Lippmann: Die öffentliche Meinung. Am Ende auch Links zum kostenlosen Download dieses Buchs von 1922.

Intro-Music: Title: “Femme Fatale: 30a”; Composer: Jack Waldenmaier; Publisher: Music Bakery Publishing (BMI)

3 Gedanken zu „Mikro031 Mit brauenden Hunden ins Casino?“

  1. Die Theorie, dass man die Zinsen erhöhen muss um die Inflation zu erhöhen, hört sich interessant an. Wo finde ich das? Momentan macht es für mich nämlich keinerlei Sinn

  2. Interessante Diskussion!

    Bzgl. Bitcoin geht dieser Artikel gut und näher auf die chinesische “Dominanz” und das künstliche Handelsvolumen dort ein und die Anreize dazu: https://blockunchained.com/how-chinese-is-bitcoin-part-1-trade-volume-795ac3ed221b .

    Kurze Antwort: keine Arbitrage, einfach nur Anreize. Grundsätzlich unterscheidet sich der Grund für “normales” Handelsvolumen nicht; Leute kaufen, verkaufen und spekulieren aus der gleichen Motivation wie auch auf den restlichen Börsen weltweit.
    Bei den chin. Börsen gibt es aber noch den zusätzlich Anreiz, irgendwie möglichst hohes Volumen zu erzeugen, um die zu zahlenden Gebühren zu reduzieren. Die Börse selbst sehen das gerne um mehr Kundschaft anzulocken (–> scheinbar höhere Liquidität) und bei Investoren besser dazustehen. Details und Quellen im Link oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.