Wirtschaftspolitik in Zeiten des Wahlkampfes

Joseph E. Stiglitz’ neues Buch «Der Preis des Profits. Wir müssen den Kapitalismus vor sich selbst retten» ist eine Zusammenfassung all seiner bisherigen Bücher. Für Laien geschrieben, hat es kurzfristig ein konkretes politisches Ziel: Trumps Wiederwahl zu verhindern. Denn Trumps Form des Kapitalismus, das weist Stiglitz faktenreich nach, sorgt dafür, dass die Ungleichheit in den USA steigt. Dabei wäre es spätestens mit der Finanzkrise 2008 Zeit gewesen, diesen Trend wachsender Ungleichheit zu stoppen. Die ungezügelte Globalisierung und der technologische Fortschritt, der zur Machtkonzentration einiger weniger Grossfirmen geführt hat, haben, so Stiglitz, ebenfalls dazu beigetragen, dass viele Menschen wirtschaftlich den Anschluss verloren haben (S. 277).

Zukunftsentwurf für den Mittelstand

Mit seinem neuen Buch legt der Nobelpreisträger neben einer gründlichen Analyse der jetzigen Situation den Entwurf für eine Wirtschaftsordnung vor, die darauf abzielt, eine «nachhaltige, dem Gemeinwohl verpflichtete Zukunft» (S. 286) aufzubauen, in der

«…alle Amerikaner jenen Lebensstil erreichen, den sie sich wünschen – im Einklang mit von uns hochgeschätzten Werten wie Wahlfreiheit, Eigenverantwortung und Selbstbestimmung.»

(Stiglitz, S. 285).

Wir waren uns in unseren bisherigen Debatten oft einig, dass kapitalismuskritische Bücher mehrheitlich in der Kritik der Gegenwart verharren und ihre Zukunftsbilder eher mager und vage ausfallen. Es war oft nicht mehr als ein Ausblick im letzten Kapitel. Mit Stiglitz haben wir nun ein Buch, dass sich auf mehr als der Hälfte seiner Seiten der Gestaltung der Zukunft widmet, und das sehr konkret. Endlich! Wir werden dennoch nicht umhinkommen, der Frage nachzugehen, wie umsetzbar und zukunftsgerichtet seine wirtschaftspolitische Agenda für die USA ist und inwiefern sie auch auf Europa oder andere Teile der Welt übertragbar wäre. Welchen Eindruck habt Ihr?

Links

Auf seiner Faculty Page findet Ihr zahlreiche weiterführende Links zum umfangreichen Wirken des Nobelpreisträgers: https://www8.gsb.columbia.edu/faculty/jstiglitz/

Einen ganz aktuellen Bezug zur Corona-Pandemie findet Ihr in diesem Talk:

Wir danken dem Siedler-Verlag, dass er uns freundlicherweise Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt hat. Das Buch ist im deutschen Handel für 25 Euro erhältlich.

Posted by Barbara Bohr

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.