Shownotes anzeigen Shownotes schließen Kommentare ausblenden Kommentare anzeigen

12 Kommentare

  1. An der Nachrichtenfolge hat mir am meisten gefallen, dass du deutlich schneller gesprochen hast als in den normalen Folgen. Ich denke das lag an der besseren Vorbereitung und am Ablesen der Beitraege. Ich denke ihr sollte das immer so machen.

    Antworten

    1. schön, dass es gut klingt. der schneideaufwand war so hoch wie bei einer normalen folge. das wird mit übung sicher auch besser. die vorbereitung beträgt, wegen des ausformulierens, ein dreifaches. das kann ich schlichtweg nicht jede woche leisten, zumal das reinlesen und recherchieren schon einiges an zeit frisst. aber es klingt auch flüssiger, weil ich nicht über die worte einer weiteren person nachdenken musste.

      mfg
      mh

  2. Mir gefällt das neue Format. Dass der Aufwand recht hoch war, glaube ich auf’s Wort. Denn leider hat man an einigen Stellen die Schnitte rausgehört. Das ist mir bei den normalen Folgen nie so aufgefallen.

    Spannend wäre zu den Themen auch eine Einordnung eurerseits. Bei den schwachen Banken in Russland fehlt mir etwas der Überblick ob das ’nur‘ nice-to-know ist, oder ob das auch weitreichendere Auswirkungen haben kann.

    Antworten

  3. Anneliese Schmidt 25. September 2017 um 19:14

    Ich fand das Format mäßig gut.

    Dir hat ein Partner gefehlt, um Meinungen und Positionen zu reflektieren. Das macht gerade den Podcast auch sehr dynamisch, wenn ihr Themen diskutiert. Alleine ist das Format ziemlich trocken.

    Die Schnitte fand ich auch härter als sonst.

    Man könnte vll ein strawpoll oder ein anderes voting System auch überlegen, um ein Hörerthema (Hörernews) wählen zu lassen und die anderen beiden Themen würdet ihr euch aussuchen.

    Ich könnte auch ohne das Format den Podcast weiterhören 😉

    Antworten

    1. Anneliese Schmidt 25. September 2017 um 19:15

      p.s. Bier fehlte mir 😀

    2. hatte zwar eins, aber dachte mir, dass ich es für die nächste folge aufhebe, damit ich nicht noch eins trinken muss.. ?

      mfg
      mh

  4. Schöne Idee mit den Nachrichten. Bei der Nachricht mit der russischen Bank fehlte mir jedoch jegliche Hintergründe, weshalb die Banken in solche Schieflage kamen. Die Geschwindigkeit der Nachrichten fand ich ganz gut. Die normalen Podcasts höre ich meist in doppelter Geschwindigkeit, sonst dauert mir das zu lange. Ihr könntet übrigens auch bei den normalen Podcasts Kapitellinks erstellen (oder wie man das auch nennt), damit man direkt zu den Themen springen kann die man hören möchte (wie z.B. beim Aufwachen Podcast).

    Antworten

    1. bin etwas irritiert.. jeder podcast von uns hat kapitelmarken. siehst du sie nicht?

      mfg
      mh

  5. Vielen Dank für die Mühe und gute Besserung an Ulrich, falls er die fiese Männergrippe noch nicht überstanden hat!

    Das Newsformat gefällt mir ganz gut. sonst finde ich es allerdings auch etwas dynamischer, wenn ihr miteinander diskutiert und man das quasi belauschen kann. Hab ja neulich schon geschrieben, dass ihr oft mein Wirtschaftsfilter seid, weil man als Laie mit so Kurzmeldungen auf Spiegel Online oder in der Tagesschau eigentlich gar nicht soviel anfangen kann.

    Zu Toys ›R‹ Us noch ein paar Anmerkungen: Ich muss sagen, ich bin da immer ein bisschen mitleidlos. Das Thema gab/gibt es ja ständig mit Amazon und den armen kleinen Buchhändlern, die jetzt alle pleite gehen. Da wird immer gerne unterschlagen, dass die unabhängigen Buchhändlerinnen meist schon vorher durch Ketten wie Thalia geplättet worden und genauso hat Toys ›R‹ Us damals vielen Unabhängigen die Geschäfte kaputt gemacht. Und das nimmt auch schnell eine Eigendynamik an, in meiner Kleinstadt gibt es keinen Spielzeugladen, kein vernünftiges Zoogeschäft, kein H&M, kein C&A, keinen Elektronikmarkt usw. Ohne Amazon müsste man für jede Besorgung außer Lebensmitteln nach Bremen in den Weserpark fahren (wo es btw auch nur Ketten gibt). Ich denke auch, dass es im Einzelhandel jetzt eher wieder zurückgeht und kleine spezialisierte Händler wieder Chancen haben. Das geht aber meist nur in Großstädten, in unserer ausgestorbenen Innenstadt kann sich natürlich kein Comic-Spezialist halten 🙂

    Antworten

  6. Hallo zusammen,

    leider verspätet mein Kommentar zur „Nachrichtensendung“.

    Ich finde das Format weniger gut, obwohl besser als erwartet. Das besser als erwartet kommt dadurch, dass es keine nackten Nachrichten waren, sondern durch die persönlichen Kommentare bzw. Meinungen „angereicherte“ Nachrichten.
    Mir gefallen die normalen Sendungen besser, durch das Dialogformat ist das ganze lebendiger und die Themen werden breiter beleuchtet.
    Reine Nachrichten bekomme ich auch anderswo, ich finde, dass erst die Diskussion und die unterschiedlichen Sichtweisen helfen, den eigenen Standpunkt zu bewerten bzw. anzupassen. Oder kurz gesagt: Es gibt Erkenntnisgewinn.

    Lieben Gruß, ansonsten weiter so. /uwe

    Antworten

    1. Das Nachrichtenformat war ein Test, auch meiner Sprechunfähigkeit geschuldet. Das könnte man sicher auch zu zweit machen, zB wenn wir keinen gemeinsamen Termin finden. Jeder nimmt für sich zwei, drei Nachrichten auf und einer schneidet das nachher zusammen. Gaaanz eventuell könnte man zwischendurch auch noch Ping-Pong spielen und der jeweils andere spricht zu den Nachrichten des anderen einen kurzen Kommentar dazu. Aber alles nur gedankenexperimente. Uns (und neben dir wohl auch den meisten anderen Hörern) gefällt der Dialog/das Gespräch wohl eh besser.

    2. Vielleicht könnt ihr das auch verbinden und jedes Kapitel (vielleicht abwechselnd) mit einer ein- oder zweiminütigen vorgeskripteten Einleitung anfangen.

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.