Kommentare ausblenden Kommentare anzeigen

2 Kommentare

  1. Star Citizen ist interessant, weil es ja durchaus parallelen mit WeWork gibt 🙂

    Die haben $200 Mio an crowdfunding eingetrieben + $46M an venture capital (bei einer 1/2 Milliarde USD Bewertung).

    Im Vergleich soll GTA V $265 Mio USD gekostet haben (mit marketing). Es kann also schon mal behaupten die teuerste Alpha der Welt zu sein :).

    Wenn man GTA V im single player spielt (multi-player hab ich nie gespielt, aber da bestimmt auch), dann sieht man auch wohin das ganze Geld geflossen ist. Bei Star Citizen hab ich bis jetzt noch kein Video/Stream gesehen wo auch nur ansatzweise was ähnliches gezeigt wird. Das waren alles nur langweilige fetch grind Missionen.

    Interessant anzuschauen, wie Leute da ihr Geld verballern. Man investiert ja, ohne auch nur ansatzweise einen Einfluss darauf zu haben was die Firma damit macht (wie WeWork mit der Besonderen Share Vote-Struktur).

    Antworten

    1. ja bei star citizen kaufst du explizit eine alpha und community. für größere backer gibts spezialevebts und sie können jeden kleinen schritt der entwicklung verfolgen.

      mE kaufen sich leute da vor allem einen traum und die idee ist ja auch bestechend und verführerisch.

      also ich würde sagen: kann man machen.

      bei wework hingegen sehe ich reine zockerei. es geht noch nicht mal um das geschäftsmodell oder marktbeherrschung, sondern einfach nur um das aufpumpen eines unternehmens um dann möglichst teuer die aktien verticken zu können. die frage ist dann, ob wework das ganze modell softbank zuklappen lässt. damit wäre ein treiber der start-up-finanzierungskosten aus dem markt.

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.