Kommentare ausblenden Kommentare anzeigen

3 Kommentare

  1. Das hört sich einmal nach einem Buch an, das sogar ich Lesebanause gerne lesen würde.
    Die Thematik um die Frankenkredite in Österreich und Ungarn und dass Orban such u.a. daran profiliert hat, ist mir (Österreicher, n.b.) schon noch sehr in Erinnerung.

    Was mich ein wenig irritiert hat war mein Eindruck, dass Anna außer anfangs nie zu Wort gekommen ist.

    Antworten

    1. Ich muss mich entschuldigen, ich habe wohl tatsächlich die Stimmen von Anna und Barbara oft verwechselt, wie Marco in MikroBuch008 erahnt hat. Muss auch gestehen, dass ich nicht allzu aufmerksam gehört habe, und das Problem hat wohl auch eine unterbewusst-sexistische Komponente.

  2. Ich plaudere jetzt mal etwas aus dem Nähkästchen: Dafür, dass Anna zwischendrin gar keine Lust mehr hatte, das Buch zuende zu lesen, hat sie für meine Erwartungen sogar noch relativ viel gesagt …

    Ist halt so zu viert: Nicht immer kickt jeden von uns jedes Buch … (also eigentlich nie, aber wir quälen uns – nur für euch 😉 )

    Antworten

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.