Mikro034 Donald und die Deutsche Vergleichsbank

Liebe Hörerinnen,
Liebe Hörer,

die Mikroökonomen sind ein unabhängiger Podcast über Wirtschaft, der, wenn die Zeit vorhanden ist, bemüht ist die Themen auszurecherchieren. Wir wollen keine Werbung machen und dauerhaft ein unabhängiges Informationsangebot aufbauen, dass die Dinge anders macht. Möglich wird dies erst durch Euch. Vielen Dank dafür!

http://mikrooekonomen.de/unterstuetzung/

Deutsches Handelsbilanzdefizit

Zinsspanne wird ausgeweitet

Klaut dem Irak das Öl! Durchgerechnet…

PR-Boom dank Donald!

Läuft nicht so Super mit dem Mario

Die Deutsche Vergleichsbank

Picks

Bier

Intro-Music: Title: “Femme Fatale: 30a”; Composer: Jack Waldenmaier; Publisher: Music Bakery Publishing (BMI)

5 Gedanken zu „Mikro034 Donald und die Deutsche Vergleichsbank“

  1. Gibt es eigentlich Statistiken, die aufzeigen, wo Deutschland eigentlich seinen Handelsüberschuss erwirtschaftet? Also wie viel der Automobilsektor ausmacht etc. etc?

    1. Danke André für die Links. Das Problem beim Berechnen der Exportüberschüssen nach Branchen sind die Teile. Deutschland verkauft viele Autos und hat daher in der Branche einen riesigen Überschuss. Dagegen stehen aber viele Automobilteile, die importiert werden, aber in einer anderen Zeile stehen. Und ob man das so 100% gegeneinander aufrechnen kann, weiss ich dann auch nicht … Aber man könnte zumindest eine Idee bekommen …

  2. Themenvorschlag für irgendwann. Mich würde Eure Meinung/Standpunkt zum Goldstandard interessieren. Es gibt ja einige, die das als DAS Sicherungssystem für Geld halten. Und damit verbunden natürlich das FIAT-Geld, was in bestimmten Kreisen immer so gerne verteufelt wird. Ich persönlich sehe das ja eher so, dass nicht die Art des Geld das Problem darstellt, sondern eher die Regularien dahinter. Oder anders ausgedrückt. Der Goldstandard kann nicht für die Ehrlichkeit einer Bank stehen, denn wenn eine Bank/Regierung etc. unehrlich sein möchte, dann ist sie das halt einfach mit oder ohne Gold ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.