Press "Enter" to skip to content

PREMIUMMikroBuch025 Hackt das Premium-Kollektiv die Wirtschaft?

Vielen Dank, dass Du / Sie uns mit einem Premium-Abonnement unterstützt. Diese Folge ist Teil des Abos und hilft uns, das Angebot weiterzuentwickeln.

Hier findet ihr unseren Newsletter.

Wir haben ein Subreddit.

Unser Alexa-Skill

Weitere Spendenmöglichkeiten findet ihr hier: https://mikrooekonomen.de/spenden/

Sendet uns Hinweise und Audiokommentare per Mail an
mh (ät) mikrooekonomen.de

Die Kommentare der Hörerinnen und Links zu den Quellen findet ihr auf mikrooekonomen.de. Dort sind auch die Shownotes mit Verlinkungen, Bildern und ggf. Videos.

Die Mikroökonomen sind ein unabhängiger Podcast über Wirtschaft, der sich Zeit nimmt. Wir wollen ein dauerhaft unabhängiges Informationsangebot aufbauen, das die Dinge anders macht. Möglich wird dies erst durch Euch und eure regelmäßigen Abos und Spenden. Vielen Dank dafür!

Das Buch kann kostenlos heruntergeladen werden. Es kann aber auch bezahlt werden.

Marco Herack
Marco Herack

View all posts

Category MikroBuch

4 Comments

  1. Nico Nico

    Wieder mal eine sehr schöne Folge.
    Wenn ihr ggf. mal ein Buch zu einer ähnlichen Thematik reviewen wollt, würde ich “The Seven-Day Weekend” von Ricardo Semler empfehlen. Er beschreibt da einen recht guten Mittelweg zwischen Lübbermann und dem wie grosse Unternehmen normal funktionieren.
    Das Buch ist zwar schon fast 20 Jahre alt, aber ich finde immer noch lesenswert.

    • Dank Dir! Wir nehmen es mit auf unsere „kleine“ Leseliste. 🙃

  2. gutschy gutschy

    Tja,
    kannte natürlich den Kollegen aus einigen Vorträgen im CCC Umfeld.
    Ich möchte aber noch den Denkanstoß geben Premium Cola als Umerziehungs Projekt fuer mehr Verantwortung zu sehen. Den sollte der Laden pleite gehen sind doch alle Beteiligten um eine gute Erfahrung reicher. Ich denke doch stark das durch eine super flache Hirachie, die schon eigentlich gar keine mehr ist die Arbeitsteilung extremst transparent wird, sozusagen Glasklar. (Witz!) Aus dieser Uebersichtlichkeit wird dann doch wohl das Individeum durch die Gruppe leicht in der Spur gehalten. Und wenn dann was daneben geht ist es wohl immer leicht nachzuvollziehen. (Da kommt mir der Gedanke ob Mobbing bei Premium Cola ein Thema ist.)

    Kurz gesagt, durch eine anzunehmende hohe Gruppendynamik wird das beste im Menschen gefoerdert, bzw. stark gesiebt. Also entwickelt die Firma das fette Humankapital, das sollte doch ein solides Geschäftsmodell sein.

    Schönen Sommer und Danke für euren Service!

    gutschy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.