Kategorie: Buchbesprechung

Rainer Zitelmann: «Für mich ist ’neoliberal‘ ein Ehrentitel»

Flott und kurzweilig schreiben kann er, der Herr Dr. Dr. Rainer Zitelmann. Und provozieren kann er auch, was man bereits an der Headline sieht. Das Zitat stammt aus einem Interview, das er dem Magazin Telepolis gegeben hat. In der neuen...

4. Februar 2019/ kein Kommentar

Finanzkrise: Leben wir im Ausnahmezustand?

Die Finanz- und Eurokrise, die im Jahr des Herrn 2007 der westlichen Hemisphäre einen geopolitischen Rückschlag versetzte, führte zu außergewöhnlichen Maßnahmen der Notenbanken ebenso wie zu einer Regulierungswut durch die Politik. Über Nacht war nichts mehr so, wie es war.

8. Januar 2019/ kein Kommentar

Talebs Vision vom guten Leben

„Wer redet, sollte auch handeln, und nur wer handelt, sollte reden.“ Das ist die zentrale These des neuen Buchs von Nassim Nicholas Taleb: «Das Risiko und sein Preis: Skin in the Game». Nur wer für die Risiken seiner Taten persönlich...

5. Dezember 2018/ kein Kommentar

Neue Regeln für neue Städte?

Im nächsten Wirtschaftsliterarischen Quartett bei den @mikroeokonomen werden wir Titus Gebels Buch Freie Privatstädte. Mehr Wettbewerb im wichtigsten Markt der Welt diskutieren. Gebel entwickelt im Text die libertäre Vision einer Stadt als Privatunternehmen, in der die Bürger mit dem Betreiber...

11. Oktober 2018/ kein Kommentar