Press "Enter" to skip to content

Mikro144 Return to sender

Ihr könnt uns per direkter Überweisung unterstützen:
Marco Herack
IBAN: DE07 4306 0967 2065 2209 02
BIC: GENODEM1GLS

Weitere Spendenmöglichkeiten findet ihr hier:  https://mikrooekonomen.de/spenden/

Unser Alexa-Skill

Sendet uns Hinweise und Audiokommentare per Mail an
Mikronomen ät posteo.de

Die Kommentare der Hörerinnen und Links zu den Quellen findet ihr auf mikrooekonomen.de. Dort sind auch die Shownotes mit Verlinkungen, Bildern und ggf. Videos.

Die Mikroökonomen sind ein unabhängiger Podcast über Wirtschaft, der sich Zeit nimmt. Wir wollen ein dauerhaft unabhängiges Informationsangebot aufbauen, das die Dinge anders macht. Möglich wird dies erst durch Euch und eure regelmäßigen Spenden. Vielen Dank dafür!

Wir sprechen nicht über..

FAZit Blog: Zum Tode von Martin Feldstein

Paul Krugman auf Twitter: RIP Harvard’s Martin Feldstein. The obits I’ve seen so far stress his political roles, but his lasting legacies will come from research — both his own, and the research environment he created for young economists 1/

Wikipedia: Feldstein–Horioka puzzle

und auch nicht über AKK und Trump.

5G Auktion, Deckel drauf. Vermutlich.

manager magazin: Drillisch wird vierter Netzbetreiber in Deutschland

heise; 5G-Frequenzauktion geht bei 6,55 Milliarden Euro zu Ende

Falk Steiner auf Twitter: “Das bedeutet übrigens 4,62 Milliarden Euro für den Breitbandausbau und 1,98 Milliarden für den Digitalpakt Schule.”

FAZ: “Es ist eine gute Nachricht, dass der Bund einen Teil der 5G-Auktionserlöse in den Aufbau von Funkmasten stecken will”

Wir bekommen Support von der Münchner Rück

Manager Magazin: Munich-Re-Chef fordert drastische Verteuerung des Kohlendioxidausstoß – “Der CO2-Preis muss hoch sein”

Merz Spezial Essay

ZEIT: Für eine neue Kultur des Sparens

Zur Macht von Blackrock: Benjamin Braun auf Twitter: Ein spannendes @dlfkultur Feature von @caspardohmen, das anhand des Beispiels BlackRock die politische Ökonomie des Asset-Manager-Kapitalismus durchleuchtet. Interviews u.a. mit @SchickGerhard und Yours Truly.

Afrika startet größte Freihandelszone der Welt

DW: AfCFTA: Afrikas Weg zum freien Handel

Retourenvernichtungsverbot

“Von 280 Mio. Rücksendungen, werden im Schnitt 11 Mio. bzw. 19 Mio. Artikel vernichtet. Die Perversion der Wegwerfgesellschaft. Von Klimafolgen ganz zu schweigen. Deshalb: Vernichtung verbieten Was nicht verkauft werden kann verschenken (Sozialkaufhaus) Rohstoffe recyclen”

t3n: Der Amazon-Skandal, der keiner war: Retouren-Vernichtung ist Standard im Handel

SZ: Was es mit der Vernichtung von Retouren auf sich hat

SPIEGEL: Amazon, Zalando und Co. – Die Retourenrepublik

TAGESSCHAU: Per Gesetz gegen Retouren-Vernichtung

Dieter Mayeer
Dieter Mayeer

View all posts

9 Comments

  1. Weizenfeld Weizenfeld

    5G, das weltweit von Regierungen und Telekomunternehmen geradezu euphorisch als neuer Heilsbringer gefeiert wird, wird inzwischen von über 2.000 Forschern und 1.400 Medizinern als Gefahr für Flora, Fauna und den Menschen erachtet.

    Der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki hat dieser Tage seine Unterschrift unter dem Internationalen Appell zum Stopp des 5G-Technologieausbaus gesetzt. Eine sehr bemerkenswerte und natürlich in der Hochleistungspresse fast vollständig ignorierte Handlung.

  2. ThomasMach ThomasMach

    Merz meint ein Problem gefunden zu haben: Ausländische Aktionäre verdienen an dem was deutsche Arbeiter erwirtschaften.

    Das ist auf soviel Ebenen absurd, dass ihr gar nicht alle aufzählen konntet. Zum Beispiel ist es doch super, dass ausländisches Kapital in Deutschland investiert ist und zur Produktivität beiträgt.

  3. Max Max

    Zwei kleine Anmerkungen:
    Die 40€-Klausel im Fernabsatzrecht ist seit 2014 abgeschafft: https://www.buzer.de/gesetz/6597/al43938-0.htm
    Viele Unternehmen behalten diese Regelung aber auch ohne gesetztliche Grundlage bei.

    IKEA hat seine Rückgabemodualitäten über die letzten Jahre in mehreren Schritten eingeschränkt: https://www.ikea.com/de/de/files/pdf/00/10/0010d14c/faq_rueckgabe_01092018.pdf
    Für Käufe ab dem 01.09.2018 gilt: Produkte können 365 Tage ab Kauf zurückgegeben werden und müssen in neuem bzw. unbenutztem Zustand sein.

    Aber natürlich sind eure Schlussfolgerungen für weniger Rücksendungen und eine bewusstere und wohlüberlegte Kaufentscheidung davon unbenommen.

  4. Simon Simon

    Hallo,

    ich habe eine Frage zum Thema Umsatzsteuer bei Rückgaben bzw. Vernichtung / Schenkung:

    Wenn ich als Händler einen Artikel einkaufe, zahle ich Vorsteuer und setze diese von der von mir erhobenen und ans Finanzamt abzuführenden Umsatzsteuer ab. Wird der Artikel nicht verkauft, gibt es keine Umsatzsteuer abzuführen und ich habe einen Vorsteuerüberhang.

    Was genau passiert jetzt, wenn ich den Artikel

    a) vernichte
    b) verschenke
    c) zu einem symbolischen Preis verkaufe

    und welche Rechtsfolge sollte Ulrichs Meinung nach geändert werden?

    Ich würde – ohne ins Gesetz geschaut zu haben (UStG verseht eh kein Normalsterblicher) – nach „Lektüre“ (gibt es ein ß„quivalent für Podcasts?) der Sendung annehmen, dass bei

    a) gar nichts
    b) ggf. ein fiktiver Preis („gemeiner Wert“)
    c) der tatsächliche Preis oder wie b)

    als Bemessungsgrundlage für die Umsatzsteuer angesetzt wird.

    Danke für die schöne Sendung & alles Gute

    Simon

  5. Franziskaner Franziskaner

    Erneut hat die Fed nach ihrer letzten Sitzung die Zinsrate auf dem aktuellen Niveau belassen und sie wird auch in naher Zukunft keine Zinssenkung vornehmen, zumindest bis sich die derzeitige Rezession in den USA verfestigt hat und der Crash dann nicht mehr “drehbar” ist. Die Fed wird ihre Straffungspolitik (Bilanzrückführung und Liquiditätsverengung) auch weiterhin in diese wirtschaftliche Schwächephase hinein beibehalten – weil die Fed und ihre Hinterfrauen und -männer einen Kollaps WOLLEN.

    • genaugenommen war die zinssenkungswahrsxheinlichkeit bei 20%. im juli ist sie bei rund 70%.. also wird man die senkung dann auch erwarten dürfen.

      keine sorge, es geht alles seinen sozialistischen gang.

      mfg
      mh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.