Mikro108 Wir treibens immer dollar – die Folge der HörerInnen-Fragen ;)

Bitte denkt daran, dass wir zu Podigee gewechselt sind. Das heißt, die Folgen werden auf dem Blog nicht mehr als Episoden eingestellt, sondern per Webplayer eingebunden. Darunter findet ihr wie gewohnt die Shownotes. Für Nutzer von Podcatchern verbessert sich vor allem die Geschwindigkeit des Feeds und, vielleicht, behebt sich das ein oder andere Problem.

Wir empfehlen euch dringend eure Feeds auf Podigee umzustellen. Zwar leiten wir alle Feeds weiter, aber der direkte Weg ist immer noch der Beste.

Liebe Hörerinnen,
Liebe Hörer,

die Mikroökonomen sind ein unabhängiger Podcast über Wirtschaft, der, wenn die Zeit vorhanden ist, bemüht ist die Themen auszurecherchieren. Wir wollen keine Werbung machen und dauerhaft ein unabhängiges Informationsangebot aufbauen, das die Dinge anders macht. Möglich wird dies erst durch Euch. Vielen Dank dafür!

Spenden!

Challo

Holla die Waldfee fragt “Was haltet ihr von ntv/N24-Welt”?

@Lostgen fragt: “Wie lange hat es 1929 gedauert, bis es zu Protektionismus kam”?

R. fragt: “Wann knallt es bei der US-Staatsverschuldung?”

Können die Russsen den Knall auslösen?

Nein, weil Russland schon fast alles verkauft hat, siehe auch #mikro106

Audio-Nachklapp von Peter: Easycredit arbeitet ähnlich wie die Kredit-per-Scheck-US-Kredithaie

Es wird aber kein Scheck, sondern ein “Auszahlungsschein” in die Werbung gepackt. Damit muss man immer noch zur Bank. Generell wird auch in Deutschland die Kreditvergabe immer einfacher, immer “onliniger”, immer schneller. Auch mit Hilfe vieler Fintechs, die u.a. durch Zugriff auf das Konto (Stichwort PSD2) eine Bonitätsprüfung vornehmen.

ivo fragt: “Darf man Tesla wie eine normale Firma bewerten?”

So gehen Analysten üblicherweise vor FT Alphaville (Regwall): Tesla: getting to Q3 profitability

Oder so: Seeking Alpha (Regwall): Tesla: An Updated Valuation

Visionär: ThinkGrowth: Tesla: How to Lose $700 Million and Maintain a $60 Billion Valuation

Cleanelectric Podcast (extrem visionär): CEP052 Der wahre Wert von Tesla

Die Wetterau fragt: “Was ist da los in der Türkei?”

DLF: Probleme sind weitgehend hausgemacht

FAZ: Gemeinsam gegen die Nato

ZEIT: Türkei erhält Unterstützung aus Katar

Nachklapp von Peter: “McDonalds ist eigentlich ein Immobilienkonzern”

Den Link zur Doku reichen wir nach (wenn uns Peter diesen schickt)

R. fragt: “Ist der Dollar statt mit Gold jetzt mit Öl gedeckt?”

Wikipedia: Golddeckung

Zur Thukydides-Falle: NZZ: Stehen China und die USA vor einem bewaffneten Konflikt?

KeksiNordpol fragt: Immobilien oder Aktien für die Altersvorsorge

Capital: Zwei Anlagen, zwei Planeten

Capital Interview mit Moritz Schularick: “Immobilien schlagen Aktien”

Capital: Immobilienmarkt: Wir quatschen uns reich

Tschöö

Intro-Music: Title: “Femme Fatale: 30a”; Composer: Jack Waldenmaier; Publisher: Music Bakery Publishing (BMI)

Mikro106 McDoof und die dürren Kartoffeln

Bitte denkt daran, dass wir zu Podigee gewechselt sind. Das heißt, die Folgen werden auf dem Blog nicht mehr als Episoden eingestellt, sondern per Webplayer eingebunden. Darunter findet ihr wie gewohnt die Shownotes. Für Nutzer von Podcatchern verbessert sich vor allem die Geschwindigkeit des Feeds und, vielleicht, behebt sich das ein oder andere Problem.

Wir empfehlen euch dringend eure Feeds auf Podigee umzustellen. Zwar leiten wir alle Feeds weiter, aber der direkte Weg ist immer noch der Beste.

Liebe Hörerinnen,
Liebe Hörer,

die Mikroökonomen sind ein unabhängiger Podcast über Wirtschaft, der, wenn die Zeit vorhanden ist, bemüht ist die Themen auszurecherchieren. Wir wollen keine Werbung machen und dauerhaft ein unabhängiges Informationsangebot aufbauen, das die Dinge anders macht. Möglich wird dies erst durch Euch. Vielen Dank dafür!

https://mikrooekonomen.de/spenden/

Challo

Interna

ForeignTimes hat SSL

Mikrooekonomen-Website-Relaunch hat Urlaub

Lila104 “Diese Angst ist noch so präsent” – Faranak Rafiei über die Geschichte der Frauen im Iran

Spiegel des Wohlstands

SZ: Wo Deutschland wieder geteilt ist

Target 2 Mini-Nachklapp

Guardian: Is this the end of the road for the euro? – Hans-Werner Sinn

FAZ – Martin Hellwig: Wider die deutsche Target-Hysterie

McDoof ist doof

Lieferdienste outsourcen (an potenzielle Konkurrenz) … Enjoy a big night in with McDonald’s – McDelivery® – Order your McDonald’s faves on Uber Eats

… oder selber machen? Persil Service Online – Bequemer Textilreinigungsservice per Paketversand

Düüüüre

FAZ: Bauern wollen eine Milliarde wegen Dürre

FAZ: Muss der Steuerzahler die Bauern päppeln?

ZEIT – Kommentar: So geht es nicht weiter, liebe Bauern!

DLF: Staatliche Hilfen wegen Dürreschäden
Schleswig-Holsteins Bauern geht es an die Substanz

Tesla Q2

Detailliert I: The Verge: Tesla is finally making money on the Model 3

Detailliert II: ArsTechnica: Tesla posts bigger-than-expected loss, bigger-than-expected revenue [Updated]

Eher knapp: FAZ: Tesla macht weiter Verlust

Wiwo: Tesla: Die Pleite muss warten

WELT: Erst auf BMW angesprochen, gibt sich Musk gewohnt überheblich

Direkt von der Quelle I: Tesla Second Quarter 2018 Update (PDF)

Direkt von der Quelle II: Analystencall (Audio)

(Fast) Direkt von der Quelle III: Analystencall (Mitschrift): Edited Transcript of TSLA earnings conference call or presentation 1-Aug-18 9:30pm GM

Fortnite – Die Lizenz zum Gelddrucken

Recode: Fortnite is generating more revenue than any other free game ever. It hit a record $318 million last month.

Hat Schäuble die Feuerkatastrophe in Griechenland verursacht?

Macropolis: Is a lack of spending hampering Greece’s firefighting capabilities? (Regwall)

Ausgaben für Feuerwehr von 328 Millionem Euro (2011) auf 367 Millionen (2017) gestiegen.

2008 (neuere Zahlen gibt es leider nicht) hatte Griechenland gut 9.100 Berufsfeuerwehrleute und 2.500 Freiwillige, während Portugal nur 2.000 hauptberufliche, aber satte 40.000 freiwillige Feuerwehrleute hatte.

HörerInnenfrage: Russland verkauft seine US-Anleihen. Was soll das?

Bloomberg: Moscow Mystery: Where Did All Its Treasuries Go?

NZZ: Die amerikanischen Sanktionen drängen russische Energieunternehmen langsam aus dem Markt

ZOIS: No populism: dispute over Russia’s new pension reform

Picks

Marco: Buzzfeed: Dieser Geheimbericht zeigt: Deutschland und die EU wissen von grausamen Menschenrechtsverbrechen in Libyen

Ulrich: Bayern 2: Aufgedeckt – der investigative Podcast

Bier

Marco: St. Andreas Brewing Co.: Crail Ale
Ulrich: Steamworks: Killer Cucumber Ale

Tschöö

Spiegel: Hitze-Jahr 1540 – Wetterdaten enthüllen Europas größte Naturkatastrophe

Intro-Music: Title: “Femme Fatale: 30a”; Composer: Jack Waldenmaier; Publisher: Music Bakery Publishing (BMI)

Mikro105 Kühle Köpfe in Katar

Bitte denkt daran, dass wir zu Podigee gewechselt sind. Das heißt, die Folgen werden auf dem Blog nicht mehr als Episoden eingestellt, sondern per Webplayer eingebunden. Darunter findet ihr wie gewohnt die Shownotes. Für Nutzer von Podcatchern verbessert sich vor allem die Geschwindigkeit des Feeds und, vielleicht, behebt sich das ein oder andere Problem.

Wir empfehlen euch dringend eure Feeds auf Podigee umzustellen. Zwar leiten wir alle Feeds weiter, aber der direkte Weg ist immer noch der Beste.

Liebe Hörerinnen,
Liebe Hörer,

die Mikroökonomen sind ein unabhängiger Podcast über Wirtschaft, der, wenn die Zeit vorhanden ist, bemüht ist die Themen auszurecherchieren. Wir wollen keine Werbung machen und dauerhaft ein unabhängiges Informationsangebot aufbauen, das die Dinge anders macht. Möglich wird dies erst durch Euch. Vielen Dank dafür!

https://mikrooekonomen.de/spenden/

Challo

Interna

Wir sind bei Spotify!
Wir räumen Liberapay.
Hannah war bei Wrint! zu Gast und hat Target 2 erklärt: WR834 Target-Salden

Nachklapp Bargeld im Supermarkt

Nachklapp zu mikro103: HörerInnen-Kommentar: Warum sich Bargeldauszahlung für die Supermärkte lohnt

Wie hat Qatar die Blockade überstanden?

Maskat

Statista BIP Qatar

WaPo: Saudi media says kingdom could turn Qatar — its neighbor and rival — into an island

Whirlpool und was Trump so anrichtet

Herbst 2017: Whirlpool will Zölle auf Waschmaschinen: The Hill: We don’t need the federal government to pick our washing machine

Januar 2018: Whirlpool bekommt Zölle auf Waschmaschinen und freut sich: Whirlpool Says It’s Adding Jobs After Trump Tariff Decision

März 2018: Trump verhängt Zölle auf Stahl und Alu: FAZ: Trump verhängt Strafzölle: „Ich verteidige heute Amerikas nationale Sicherheit”

Juli 2018: Whirlpool results hit by tariff-driven steel costs, shares sink

EU-Google-Strafe – Warum eigentlich, die sind doch gar nicht evil und verschenken ihr Betriebssystem …

Direkt von der Quelle: Antitrust: Commission fines Google €4.34 billion for illegal practices regarding Android mobile devices to strengthen dominance of Google’s search engine

Heise: 4,3 Milliarden Euro: EU-Kommission verhängt Rekordstrafe gegen Google

Morgenpost: Google verdaut EU-Rekordstrafe in einem Quartal

Wikipedia: Liste der höchsten Strafen wegen Wettbewerbsverstößen in der EU

HörererInnen-Frage von Anneliese: Machen Spin-Offs eigentlich Sinn oder sind die nur eine Börsenspielerei?

“Was haltet ihr von den ganzen spin offs in letzter Zeit? Siemens (medizintechnik), Deutsche Bank (mit DWS), dowdupont in 3 Teile, Conti jetzt auch in 3 Teile. Börsenspielchen oder bringt das auch was für die Unternehmen, Mitarbeiter etc? Eure Meinung wäre interessant…”

Picks

Marco: Tagesspiegel: Migrationsforscherin Naika Foroutan – “Es ist unser Land, verteidigen wir es gemeinsam”

Ulrich: Deutschlandfunk Nova: Laura Nunziante​ trinkt Brüderschaft. Schnaps und Leidenschaft für Europa

Bier

Marco: Maisels & Friends: Citrilla

Ulrich: Brasserie des Abers – La Mutine blanche (Ich sage glaube ich einmal “Blonde”, es war aber das “Blanche”)

Zur Geschichte des Reinheitsgebots: Wikipedia: Reinheitsgebot (Es waren sogar mal Salz, Lorbeer, Wacholder, Kümmel, … erlaubt …)

Tschöö

Intro-Music: Title: “Femme Fatale: 30a”; Composer: Jack Waldenmaier; Publisher: Music Bakery Publishing (BMI)

Mikro102 Wirtschaftsliterarisches Quartett – Kate Raworth – Die Donut Ökonomie

Hallo ihr Lieben,

denkt daran, dass wir sind zu Podigee gewechselt sind. Das heißt, die Folgen werden auf dem Blog nicht mehr als Episoden eingestellt, sondern per Webplayer eingebunden. Darunter findet ihr wie gewohnt die Shownotes. Für Nutzer von Podcatchern verbessert sich vor allem die Geschwindigkeit des Feeds und, vielleicht, behebt sich das ein oder andere Problem.

Wir empfehlen euch dringend eure Feeds auf Podigee umzustellen. Zwar leiten wir alle Feeds weiter, aber der direkte Weg ist immer noch der Beste.

Liebe Hörerinnen,
Liebe Hörer,

die Mikroökonomen sind ein unabhängiger Podcast über Wirtschaft, der, wenn die Zeit vorhanden ist, bemüht ist die Themen auszurecherchieren. Wir wollen keine Werbung machen und dauerhaft ein unabhängiges Informationsangebot aufbauen, das die Dinge anders macht. Möglich wird dies erst durch Euch. Vielen Dank dafür!

https://mikrooekonomen.de/spenden/

Anna, Barbara, Marco und Ulrich reden über das Buch “Die Donut Ökonomie” und alternative Wirtschaftsansätze im allgemeinen. Und weil wir nicht nur über das Buch diskutieren, sondern auch über viele der vorgestellten Thesen und Theorien, wurde es lang … Lasst Euch von der Länge nicht abschrecken, die Folge ist mehr als eine Buchbesprechung.

Kurzvorstellung

Homepage von Kate Raworth

Hanser Verlag – Die Donut-Ökonomie – Kate Raworth

Kurzvorstellung des Buchs von Barbara im Vorbänker-Blog: Kate Raworth: Die Donut-Ökonomie

Zebralogs: Mit einem Donut die Welt retten?

Die drei Denkansätze

1 Wachstum

Kritik von Branko Milanovic: Kate Raworth’s economics of miracles
Antwort von Kate Raworth
Antwort 2 von Branko Milanovic: On growth and people: my reply to Kate Raworth’s reply

2 Ungleichheit

DLF: Kate Raworth – “Die Donut-Ökonomie”

3 Geld

Vollgeld Initiative Schweiz

Der Vortrag

Youtube: Kate Raworth: Donut-Ökonomie (Berlin, Heinrich-Böll-Institut)

Fazit

Homepage Plurale Ökonomik – Projekte – Materialen – Vorträge

Wikipedia: Thomas Morus – Utopia

Das nächste Buch – Titus Gebel – Freie Privatstädte

Amazon: Freie Privatstädte: Mehr Wettbewerb im wichtigsten Markt der Welt

Danke an den Hanser Verlag für das Rezensionsexemplar der Donut Ökonomie!

Intro-Music: Title: “Femme Fatale: 30a”; Composer: Jack Waldenmaier; Publisher: Music Bakery Publishing (BMI)

Sendungsankündigung Mikro 021: Mikrokredite

Marco und ich bohren relativ häufig in den Wunden, die der Kapitalismus so in der Welt hinterlässt. Aber immer nur mit dem Finger auf die Probleme zu zeigen, hilft natürlich nicht wirklich weiter. Man müsste auch was ändern können, etwas Einfluss auf die Wirkungen zu haben, die das Geld entwickelt, mit dem man für seine Altersvorsorge sparen muss.

Ein Weg dafür können Mikrokredite sein. Ganz doof kann die Idee nicht sein, denn 2006 gab es für Muhammad Yunus, den Gründer der ersten (?) Mikrokredit-Bank Grameen, den Friedensnobelpreis. Die Idee ist einfach: Man gibt Menschen, die bisher keinen Zugang zu normalen Krediten einer Bank haben, genau diese Möglichkeit: Einen kleinen Kredit aufnehmen, um damit ein kleines Unternehmen zu gründen: Einen Lieferwagen, einen Flug für den Acker, eine Maschine, um die Ernte zu verarbeiten, einen Kühlschrank, um die Ernte aufzubewahren, etc. pp. Hört sich zu gut? Mag sein, auch darüber wollen wir sprechen.

Ich werde ich (alleine, Marco ist ja frecherweise in den Urlaub gefahren) wahrscheinlich am Donnerstag (13.10.) über das ganze Themengebiet Mikrofinanz, Mikrokredite, den Bankensektor in den Entwicklungsländern, etc. pp. mit Barbara Bohr sprechen. Ihr könnt ihr ruhig schonmal auf Twitter folgen @nachrichtenlos und in das Vorbänker-Blog schauen, an dem sie mitschreibt.

Ihr könnt Euch hier gerne schon etwas einlesen:

Mikrokredit (Wikipedia)
Mikrofinanz-Wiki

Wenn ihr Fragen habt: Her damit. Wir freuen uns über jeden Input und werden versuchen, auf alle Fragen einzugehen.