Vielen Dank, dass Du / Sie uns mit einem Premium-Abonnement unterstützt. Diese Folge ist Teil des Abos und hilft uns, das Angebot weiterzuentwickeln.

Unser Alexa-Skill

Sendet uns Hinweise und Audiokommentare per Mail an
Mikronomen ät posteo.de

Die Kommentare der Hörerinnen und Links zu den Quellen findet ihr auf www.mikrooekonomen.de. Dort sind auch die Shownotes mit Verlinkungen, Bildern und ggf. Videos.

Die Mikroökonomen sind ein unabhängiger Podcast über Wirtschaft, der sich Zeit nimmt. Wir wollen ein dauerhaft unabhängiges Informationsangebot aufbauen, das die Dinge anders macht. Möglich wird dies erst durch Euch und eure regelmäßigen Spenden. Vielen Dank dafür!

Wir sprechen nicht über…

Coronoavirus

Tesla: Q4 und durchdrehender Börsenkurs

Libanon

Gesellschaftsteil: Picks

Posted by Marco Herack

7 Kommentare

  1. Was ist mit „Um diesen Podcast zu hören benötigst du eine Premium-Mitgliedschaft.“ gemeint?
    Also ich kann den Podcast in der App Podcast Addict hören.

    Antworten

  2. bis wir die website umgebaut haben, müssen wir für die befüllung des premiumfeeds immer einen extra-beitrag erstellen und dieser wird dann hier auch sichtbar sein (Premium).

    das sollte dann nach dem umbau eleganter gelöst werden.

    über deine podcast-app solltest du den ganz normalen feed weiter hören können und momentan verbreiten wir auch alle folgen noch frei. ab mai legen wir irgendwann den schalter um.

    Antworten

    1. Verstehe. Ich habe ganz uebersehen, dass ihr den Beitrag zweimal eingestellt habt, da ich nur fuer den Premium-Beitrag eine EMail-Benachrichtigung erhalten habe. (Ich bekomme grundsaetzlich keine Emails fuer eure neuen Podcasts, sondern nur fuer Buchbesprechungsankuendigungen und die Premium-Dings.)

    2. Das liegt daran, dass der Premium-Beitrag auch als ‚Beitrag‘ im WordPress geführt wird, während die Episoden als… nunja.. ‚Episoden‘ geführt werden. Für letztere haben wir bisher keine vollständige Integration für z.b. die Meldungen.

      Vielleicht schaffen wir es ja, dass dann mit Konrad zu beheben.

  3. Nettes aktuelles Beispiel für nur zwei Spezialisten für eine Sachen in den globalen Lieferketten. Bei einem der beiden Hersteller für Lack für die Herstellung von Schallplatten-Mastern hats gebrannt. Zitat „Desaster für die Schallplattenpresserbranche“.

    https://heise.de/-4656306

    Antworten

  4. Ulrich soll öfter woooow und fantastisch sagen 😀

    Antworten

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.