Press "Enter" to skip to content

Mikro169 Deficit-Don und das Comeback der Korruption

MikroPremium ist in die Betaphase eingetreten.

Ihr könnt uns per direkter Überweisung unterstützen:
Marco Herack
IBAN: DE07 4306 0967 2065 2209 02
BIC: GENODEM1GLS

Weitere Spendenmöglichkeiten findet ihr hier:  https://mikrooekonomen.de/spenden/

Wir haben ein Subreddit.

Unser Alexa-Skill

Sendet uns Hinweise und Audiokommentare per Mail an
Mikronomen (ät) posteo.de

Die Kommentare der Hörerinnen und Links zu den Quellen findet ihr auf mikrooekonomen.de. Dort sind auch die Shownotes mit Verlinkungen, Bildern und ggf. Videos.

Die Mikroökonomen sind ein unabhängiger Podcast über Wirtschaft, der sich Zeit nimmt. Wir wollen ein dauerhaft unabhängiges Informationsangebot aufbauen, das die Dinge anders macht. Möglich wird dies erst durch Euch und eure regelmäßigen Spenden. Vielen Dank dafür!

Intro

Challo

Wir sprechen nicht über …

AKK und CL

Hörerfrage – Warum geht es nicht auch ohne Zuwanderung?

SPIEGEL: Deutschland wird wohl weltgrößten Überschuss erzielen

Staatsknete für den größten Konkurrenten der deutschen Automobilindustrie?

ZEIT: Tesla – Der Staat hilft kräftig mit

Die Korruption nimmt zu – weltweit – oder?

ZEIT: Kaum Fortschritte bei Kampf gegen Korruption

TI: Korruptionswahrnehmungsindex 2019: Transparency Deutschland fordert mehr Transparenz bei der Parteienfinanzierung und schärfere Regeln für Mandatsträgerbestechung

Deepening-Deficit-Donald

Reuters: Trump slashes foreign aid, cuts safety net programs in new budget proposal

Politico: Federal deficit to top $1 trillion under Trump

Newsweek: Donald Trump promised to eliminate the deficit in 8 years. So far, he has increased it by 68%

WSJ (Paywall): Trump Budget Forecast for Deficit Cuts Is Built on Shaky Assumptions, Experts Say

CNN: Trump budget includes deep cuts to health care and safety net programs

Picks

Hannah: Tradwives – Was heißt hier traditionell?

Ulrich: Atlantic: The Billion-Dollar Disinformation Campaign to Reelect the President

Bier & Co

Hannah: Finca Enguera Crianza
Ulrich: Brauprojekt777: Red Ale

Tschöö

Dieter Mayeer
Dieter Mayeer

View all posts

4 Comments

  1. ThomasMach ThomasMach

    In der Frage habt ihr nicht korrigiert, dass die Rentenversicherungen für Expats nicht unbedingt ein Nachteil ist. Wenn man eine deutsche Rente beziehen will, muss man nicht in Deutschland leben, sondern darf auch in einem der Länder mit Sozialversicherungsabkommen leben, dass sind zum Beispiel Japan, Kanada, Korea, USA, China, Indien, Australien und die Europäische Union. Das heißt auch wenn man nur kurz in Deutschland lebt, sind die Rentenzahlungen alles andere als verloren.

  2. ThomasMach ThomasMach

    Ulrich hat ja doch wieder fast einen Podcast gepickt. Jedenfalls kann man den Artikel in einer vorgelesen Version anhoeren. Dauert allerdings eine Stunde.

    • egghat egghat

      Haha … Ich könnte es mir auch vom Mac vorlesen lassen. Nur noch Podcasts 🙂

    • ThomasMach ThomasMach

      Also laut audm.com werden die Artikel von world-class und award-winning narrators vorgelesen. Ich habe mir den Artikel angehört und er klingt sehr gut — dauert halt nur deutlich länger als selber lesen. Ich denke du kannst das mit deinem Mac nicht vergleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.