Kommentare ausblenden Kommentare anzeigen

6 Kommentare

  1. These zu den Trickle-Down-Economics:
    Vielleicht sinkt die Arbeitslosigkeit in den Jahren nach Steuersenkungen, weil es die Steuersenkungen nur zu Zeiten eines (erwarteten) wirtschaftlichen Aufschwungs gibt?
    Dann wäre da überhaupt kein Zusammenhang.

    Antworten

  2. zu „Altmaiers geheime Kohlestudien“:
    Schön, wie die CDU (zumindest außerhalb von Corona) weiterhin keine Lust hat, auf wissenschaftliche Erkenntnisse Rücksicht zu nehmen. Man hätte ja hoffen können, dass in der Krise etwas gelernt wurde.

    Antworten

    1. Die CDU hat das je Ernst genommen und deshalb geheim gehalten 😉

  3. Für den Fall dass ihr diesen humorvollen Beitrag noch nicht kennt
    https://twitter.com/Helge/status/1340984272476364801?s=20

    Antworten

  4. Wie immer eine sehr interesssante Folge!

    Re „Trickle-Down-Economics“: Es wundert mich nicht, dass man da empirisch wenig findet. Jedoch habt ihr die „Theorie“ etwas verkürzt dargestellt. Es geht ja nicht nur darum, dass Reiche nach Steuersenkungen mehr konsumieren und das dieser Konsum sich dann in der Wirtschaft verteilt. Sondern es geht, glaube ich, um ein Angebotsargument: Steuersenkungen für Reiche erhöhen Investitionen oder werden gespart und dann – im einem sehr einfachen Bankenmodell – an Investoren weitergegeben. Investitionen sind „besser“ als Konsum, weil sie die Wirtschaft langfristig zu höherem Wachstum verhelfen und das allen etwas bringt. Deswegen seien Steuersenkungen für Reiche besser als für Arme, da die Armen das zusätzliche Einkommen „nur“ verkonsumieren, es aber nicht „produktiv“ nutzen. Ist nicht meine Theorie, aber wollte ich nur mal erwähnt haben.

    Re „Deutsche Rotweine“: Ich würde mal den deutschen Spätburgunder in den Ring schicken (z.B. von der Ahr, Rheingau, Rheinhessen, etc.). Klar, weniger süffig und voll als vergleichbare Weine aus Italien und Frankreich. Aber wer „leichte“ Rotweine mag, sicherlich sehr gut zu trinken und sehr interessant.

    Und warum veröffentlicht ihr immer zwei Artikel pro Folge und wo soll man dann kommentieren?

    Antworten

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.